Sardinien das traumhafte Ferienziel im Mittelmeer

Selbst den alten Römern war schon bekannt – Sardinien ist ein echter Reise Geheimtipp. Die Insel ist noch touristisch wenig erschlossen und vergleichsweise auch günstig. Sehr schön ist ein Ausflug mit dem kleinen Boot in versteckte Buchten, die auch in der sonnigen Karibik liegen könnten.

Die Küste der Costa Smeralda mit ihrem beim Jetset beliebten Örtchen Porto Cervo dürfte jedem Kenner bekannt sein. Eine deutlich kleinere Bekanntheit hat hingegen der kleine Maddalenen-Archipel, der zwar nur einige Kilometer weiter weiter im Nordwesten gelegen ist, jedoch eine andere Welt darstellt. Das liegt alleine daran, dass die meisten Maddalena-Eilande zu schroffe Küsten haben und zu klein sind, um überhaupt jemals bewohnt zu werden. Gerade einmal sieben Inseln kommen dafür in Frage. Auf diesen Inseln leben nur rund 11 000 Einwohner und das vor allem auf der kleinen Insel Maddalena.

Die Anreise zu Sardinien geschieht am Besten mit einer Mobby Fähre und man kann dabei schon den ersten Eindruck von seinem Reiseziel erleben. Fähren Sardinien sind daher genau das Richtige für eine erholsame Reise.

Der Trip mit einem Boot ist ohnehin die schönste Art, die Insel Sardinien kennenzulernen. Gleich in mehreren kleinen Häfen lassen sich geeignete Boote für den Ausflug chartern, manchmal sogar mit einer willigen Besatzung. Dies ist natürlich praktisch für all diejenigen, die nicht selber eine Boot fahren können, aber dennoch mit einer eigenen Gruppe, mit meist bis zu sechs Personen die Insel entdecken wollen.

Kommentar verfassen