Fusion von US Airways und American Airlines

Bei der Fusion von US Airways und American Airlines soll der Name der neuen, nun weltgrößten Fluggesellschaft American Airlines lauten. Im Lauf des Februar soll die Fusion von US Airways mit American Airlines zu American Airlines, die vereinbart wurde, bekannt gegeben werden.


Der Vertrag muss aber noch von den Aktionären der Fluggesellschaften und dem US-amerikanischen Justizministerium genehmigt werden. Mit dem Deal soll American Airlines aus der Insolvenz geführt werden. Das neue gemeinsame Unternehmen beschäftigt dann etwa 94.000 Mitarbeiter in der Flugbranche und bedient täglich 6500 Flüge mit 950 Maschinen.

Es gab bereits in der vergangenen Jahren Fusionen von amerikanischen Fluggesellschaften, so z. B. zwischen United Airlines und Continental. Mit dem Zusammenschluss von US Airways und American Airlines wird es nur noch vier Fluggesellschaften auf dem amerikanischen Markt geben: American, Delta, United und Southwest. Als bedeutendster Nachteil der Fusion wird ein reduzierter Wettbewerb angesehen. Auch ist in der Zukunft im Rahmen der Zusammenführung mit Logistikpannen zu rechnen.

Kommentar verfassen