Ehemals russisches Kreuzfahrtschiff Lyubov Orlova als Geisterschiff auf dem Atlantik

Das Kreuzfahrtschiff Lyubov Orlova wurde benannt nach dem russischen Filmstar Lyubov Orlova. Nachdem es 1976 in Jugoslavien für eine russische Reederei gebaut wurde, wurde es eingesetzt um Kreuzfahrer in die Arktis zu bringen.


Nachdem das Kreuzfahrtschiff Jahrelang im Kreuzfahrtdienst eingesetzt war, sollte es im Januar zur Verschrottung in die Dominikanische Republik geschleppt werden. Jedoch im Nordatlantik hat sich das alte Schiff losgerissen und treibt nun als Geisterschiff im Nordatlanik und gefährtet damit den Schiffsverkehr in dieser Region. Die Behörden hoffen nun, dass das Schiff sinkt und dann keine Gefahr für den Schiffsverkehr mehr ist. Jedoch falls das Kreuzfahrtschiff Lyubov Orlova nicht sinkt, könnte es bis an die Küsten von Europa getrieben werden.

Kommentar verfassen