Urlaubstrend der eigene Pool im Garten für die Familie

Vor der täglichen Arbeit einige Bahnen durch den kühlen Pool ziehen oder am Wochenende mit der ganzen Familie darin entspannen. Viele Hausbesitzer denken über einen eigenen Pool im grünen Garten nach. Doch dann stellen die Pläne dazu dann aber doch wieder zurück, wenn sie sich mit den Eigenschaften und Kosten der Pools beschäftigen. Vor allem das chemische Chlor, das regelmäßig für ein klares und algenfreies Nass zum Einsatz kommen soll, möchten viele Poolbesitzer nicht in Kauf nehmen, denn trockene Haut, rote Augen und spröde Haare zählen zu den typischen Erscheinungen eines Bades im Last Minute Urlaub in dem gechlortem Wasser. Dabei gibt es heute längst natürliche, chemiefreie Poolalternativen, etwa in Form eines neuartigen Bio-Pools, in dem das verbrauchte Wasser permanent auf natürliche Weise aufbereitet und gereinigt wird.


Gute Gründe sprechen daher für einen Boom der neuen Bio-Pools. Experten für Poolbau erwarten, dass sich der Bio-Pool immer weiter und stärker durchsetzt und an die Stelle konventioneller Pools nicht nur im Urlaub tritt. Denn das Bad im klaren und frischen Wasser etwa eines eigenen Pools ist nicht nur besonders gesund und naturnah, zugleich bieten die heutigen Poolmodelle viel mehr Gestaltungsfreiheit für eine individuelle und natürliche Gartenplanung.

Ein eigener Pool im Garten erlaubt eine Gartenplanung mit viel Kreativität

Besonders loben Poolbesitzer die Planung eines eigenen Pool und die natürliche Einbettung in den eigenen Hausgarten. Die Poolplanung beweist zudem, dass auch bei nur sehr wenig Platz im Garten und auf dem Grundstück eine attraktive Wasserwelt realisiert werden kann. Auch eine ökologische und günstige Bauweise des neuen Pools sprechen für den eigenen Pool, der dank spezieller Technologien komplett ohne Chlor auskommen kann. Das reine Wasser kann somit mit einem klaren Bergsee vergleichbar sein. Fragen Sie ihren Poolfachmann für ausführliche Informationen zu allen Möglichkeiten für den Poolbau.

Kommentar verfassen