Empfehlungen zu Villen und Immobilien auf Gran Canaria auf den Kanaren

Die spanische Urlaubsinsel Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanarischen Inseln. Die sonnige Insel ist annähernd rund, hat einen weiten Durchmesser von rund 50 km, damit eine ungefähre Fläche von 1.560 km² und es leben auf Gran Canaria etwa 830.000 ständige Bewohner, dazu kommen noch die sonnenhungrigen Ferienreisenden.

Gran Canaria bietet viele Möglichkeiten für eine geeignete Immobilie

Eine kleine Auswahl der besten Regionen zum Erholen und Wohnen möchten wir Ihnen hier aufzeigen. Eine große Auswahl an Villen und Immobilien in Gran Canaria findet man im Internet unter: villas gran canaria.

Was sind die beliebtesten Strände in Gran Canaria?

Wie bekannt kommt der Großteil der Touristen und neuen Inselbewohner  nach Gran Canaria, um Sonne und den Strand zu genießen. Hier die besten Strandvorschläge:

  • Playa de Maspalomas: mit dem gleichnamigen Touristenort im Süden, mit sehr feiner Sand und einigen Dünen.
  • Playa de Melenara: der kleine Strand liegt in der Nähe von Telde an der Ostküste der Insel.
  • Playa de las Alcaravaneras: der gemütliche Strand liegt direkt am Hafen von der Stadt Las Palmas und eher zum Sonnenbaden.
  • Playa de las Canteras: ist ein beliebter Stadtstrand bei Las Palmas und sehr belebt, aber sauber. Weiterhin geschützt durch ein vorgelagertes Riff und damit geschützte Badebucht.
  • Playa del Inglés: gelegen im gleichnamigen belebten Touristenort im Süden der Insel, mit sehr feinem Sandstrand.
  • Playa de Meloneras und Las Mujeres: sind Strände in der Nähe vom Urlaubsort Maspalomas und am Leuchtturm gelegen.
  • Playa de Puerto Rico: ein künstlich neu angelegter Strand in der Nähe des gleichnamigen Touristenortes im Süden der Insel gelegen und sehr belebt.
  • Playa de San Agustín: ist ein beliebter Strand in der Nähe der Stadt Playa del Inglés.
  • Playa de Sardina: gelegen im Nordwesten der Insel Cran Canaria im gleichnamigen Ort mit einem kleinen Sandstrand am Hafen.
  • Playa de Taurito – Dieser Ort ist eher etwas für Erholungssuchende und für aktive Personen, die gerne Sport treiben möchten. In dem Gebiet Playa Taurito gibt es einen sehr feinsandigen Strand. Weiterhin kann hier ein guter Ausgangspunkt für weitläufige Wanderungen sein.
  • Puerto de Mogán: ist ein kleiner gemütlicher Strand direkt am Hafen.
  • Puerto de las Nieves: ist ein kleiner schwarzer Strand an dem  gleichnamigen Ort, jedoch teils mit etwas Geröll.

Selbstverständlich gibt es auch noch andere Regionen und Strände, vor allem im Westen, die nicht sehr überlaufen und auch noch kaum touristisch erschlossen sind. Meist sind sie, auch heute noch, nur per Boot oder nach längerem Fußmarsch zu erreichen und noch seltener sind die holprigen Wege dorthin ausgeschildert.

Kommentar verfassen